SeneCura Sozialzentrum Wildon

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:

Mag. Katrin Gastgeb
SeneCura Kliniken- und HeimebetriebsgmbH
Lassallestraße 7a / Unit 4 / Top 8
1020 Wien
Tel: +43 1 585 61 59-27
Fax: +43 1 585 61 59-19
e-mail: k.gastgeb@remove-this.senecura.at

 
09.05.2018

Gemeinsames „Garteln“ im SeneCura Sozialzentrum Wildon

Bewohner/innen beweisen grünen Daumen bei der Gartenarbeit

Bei traumhaftem Frühlingswetter zeigten zahlreiche Bewohner/innen des SeneCura Sozialzentrums Wildon, dass sie ein Händchen für Pflanzen haben. Mit großer Hingabe und viel Elan setzten sie Blumen in Kisten ein und pflanzten Kräuter und verschiedenste Gemüsesorten in den hauseigenen Hochbeeten an. Die Gartenarbeit ist ein schönes Hobby der Bewohner/innen, das hoffentlich schon bald Früchte trägt.

 

Mit großen Schritten geht es nun dem Sommer entgegen. Das nahmen die Bewohner/innen zum Anlass, um den Garten fit für die wärmeren Temperaturen zu machen. Gemeinsam mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern wurden die Hochbeete von den letzten Altlasten des Winters befreit. Mit viel Wissen und Tatendrang gingen die Hobbygärtner/innen an die Arbeit im Grünen heran: Behutsam wurde die Erde gelockert und danach die perfekten Plätze für die Setzlinge ausgewählt. Verschiedenste Gemüsesorten wie Tomaten, Paprika, Gurken und Karotten pflanzten die Naturliebhaber/innen an. Von nun an werden die Jungpflanzen regelmäßig gegossen und begutachtet. Die Vorfreude auf die Ernte ist allseits groß, doch die Bewohner/innen müssen sich noch etwas in Geduld üben, bis die ersten Früchte zu sehen sind. „Selbst Angebautes und frisch Geerntetes schmeckt einfach am allerbesten. Die Gartenarbeit war immer schon mein Hobby, darum ist es schön, dass wir den hauseigenen Garten so vielseitig nutzen können“, meint Monika Kobos, Bewohnerin des SeneCura Sozialzentrums Wildon.

 

Blumenpracht für die Balkone

Nicht nur die Hochbeete, sondern auch die Blumenkisten und Töpfe wurde mit neuen Pflanzen bestückt. Die Seniorinnen und Seniorinnen setzen wunderschöne, strahlend bunte Blumen in die Kisten ein, die fortan die Balkone zieren werden. Kleine Töpfe wurden mit Kräutern bestückt, die einen herrlichen Duft verströmen. Stolz begutachteten die Bewohner/innen mit den grünen Daumen ihr Werk und bewunderten die Blumenpracht. Der Tag an der frischen Luft bereitete allen große Freude. „Unsere Bewohnerinnen und Bewohner sind wirklich talentierte Gärtnerinnen und Gärtner. Ich freue mich schon sehr auf die erste Ernte“, so Karin Näher, Leiterin des SeneCura Sozialzentrums Wildon.

 

Fotos:

Bildtext:
Bewohnerin Monika Kobos setzte bunte Blumen ein.

» Hochaufgelöstes Bild downloaden

Bildtext:
Die Bewohnerinnen und Bewohner pflanzten Gemüse und Kräuter im Hochbeet an.

» Hochaufgelöstes Bild downloaden